Parodontitis Behandlung & Vorbeugung

Schwellungen des Zahnfleisches, Rötungen und Blutungen sind Alarmzeichen für eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Aus ihr entwickelt sich häufig eine Parodontitis, die meist schmerzfrei und unbemerkt bleibt. Und das ist durchaus gefährlich für Ihre Gesundheit und Wohlbefinden – nicht nur für Ihre Zahngesundheit.

Es handelt sich um die Entzündung des Zahnhalteapparates, die nicht nur den Kieferknochen angereift, sondern auch mitverantwortlich für Herzerkrankungen, Frühgeburten und viele weitere Erkrankungen unseres Körpers sein kann. Mein grundsätzlicher Ansatz ist ja, dass ich Ihre natürlichen Zähne erhalten will. Daher möchte ich Ihnen Folgendes ans Herz legen:

Die beste Parodontitis Behandlung in unserer Praxis ist ganz sanft

Am besten ist es, Sie lassen Sie sich bei mir vorbeugend behandeln, am besten durch die regelmäßige, sanfte und gründliche professionelle Zahnreinigung in unserer Praxis. Hierauf sind wir spezialisiert und mit modernstem Gerät ausgetsattet. Und es kann so enorm viel für Ihre Zahngesundheit getan werden. Untersuchungen zeigen, dass bis zu 80% der Bevölkerung an Parodontitis leiden und nach dem 40. Lebensjahr mehr Zähne dadurch verloren gehen als durch Karies. Ich denke, eine rechtzeitige Investition in eine gesunde Erhaltung Ihrer natürlichen Zähne ist somit gleichzeitig die beste Vorsorge und Kostenersparnis, die Sie haben können.

Sollte sich eine Parodontitits schon entwickelt haben, besitzen wir weiterhin viele Möglichkeiten, die Erkrankung zu behandeln. Kontaktieren Sie uns einfach hier für alle weiteren Infos.

 

Herzlich,

Ihr Matthias Dahms